Sonnenlicht, Rotlichttherapie und Kunstlicht: Wie du die Kraft des Lichts für deine Gesundheit nutzen kannst – was hilft und was schadet

Frau sitzt auf einer Wiese in der Sonne

Wie Pflanzen und die meisten Tiere brauchen wir Menschen Licht, um zu leben. In unserer immer künstlicher werdenden Umwelt können wir nur gesund bleiben und unsere Leistungsfähigkeit erhalten, wenn wir mit Sonnenlicht, Kunstlicht und farbigen Licht richtig umgehen.“ (Dr. med. Alexander Wunsch)

Künstliches Licht, wie z.B. von LEDs oder Bildschirme, kann uns krank machen. Besonders lange Tage in Bürogebäuden bei Kunstlicht und bei geschlossenen Fenstern ohne natürliches Tageslicht rufen im Körper nachweisbar mehr Stresssymptome auf (wie beispielsweise die Erhöhung des Blutdrucks sowie die Erhöhung der Stresshormone im Blut) als bei Vergleichsgruppen, die sich mehr im Tageslicht aufhielten. Das konnte der Internist und Augenarzt Fritz Hollwich mit seinen Versuchen bereits in den 1970er-Jahren nachweisen (Dr. med. Alexander Wunsch, „Die Kraft des Lichts“, S. 129) Die langwelligen Lichtteilchen in Rot- und Nahinfrarot (beispielsweise sind diese im Sonnenlicht enthalten) sind sowohl im Auge als auch in der Haut in der Lage, Zellschäden entgegenzuwirken, Reparaturvorgänge zu beschleunigen und die Produktion von Antioxidantien zu erhöhen.

Raus in die Sonne: Tageslicht und Sonnenlicht in der richtigen Dosierung sind gut für deine Gesundheit und dein Wohlbefinden

Bei der Bildschirmarbeit Pausen integrieren und weitere Tipps für deine Augengesundheit

„Wer tagsüber am Computer arbeitet und sich abends noch ausgiebig mit dem Smartphone beschäftigt oder fernsieht, erreicht problemlos mehr als 10 bis 12 Stunden am Bildschirm täglich, was auf das Jahr umgerechnet die doppelte Anzahl der Sonnenstunden ergibt.“ Doch was kannst du tun, wenn du beruflich viel Zeit am PC verbringen musst?

Bildschirmarbeit und das Bildschirmlicht können deine Augen stressen – Wir geben dir hilfreiche Tipps, was du tun kannst

Wir, so wie auch Dr. med Wunsch, empfehlen dir nach 50 oder 60 Minuten Bildschirmarbeit eine 5 bis 10 minütige Pause einzulegen. Diese Bildschirmpausen solltest du nicht mit anderen Tätigkeiten füllen, sondern in den Pausen sollten sich deine Augen erholen können. Beispielsweise kannst du das Fenster öffnen und in die Ferne blicken (falls du Brillenträger/in bist, dann ziehst du hierfür am besten deine Brille kurz aus). Während der Bildschirmarbeit schauen deine Augen auf den Bildschirm in der Nähe vor dir. Hierzu sollte ein Ausgleich geschaffen werden, indem du auf weit entfernte Gegenstände schaust. Darüber hinaus sind auch Augenbewegungen sinnvoll, wie beispielsweise mit den Augen eine liegende Acht zu malen. All diese Tipps können dir dabei helfen Müdigkeitserscheinungen, trockene Augen, verminderte Sehschärfe (Kurzsichtigkeit), Kopfschmerzen oder Schlafstörungen zu reduzieren bzw. zu vermeiden. Außerdem ist es sinnvoll besonders am Abend einen Blue-Light-Filter beim PC und Smartphone zu verwenden. Dr. med. Wunsch empfiehlt sogar generell die Blauanteile während der Bildschirmarbeit zu reduzieren, da die Netzhaut nicht nur während der Abendstunden Lichtstress ausgesetzt ist. Versuche außerdem so viel wie möglich an das Tageslicht nach draußen zu gehen – deine Augen sowie dein gesamter Körper werden es dir danken 🙂 .

Lichtblock – Die Rotlichttherapie für dein Zuhause

Der Lichtblock – Die Rotlichttherapie für dein Zuhause

Zahlreiche Studien haben bewiesen, das Rot- und Nahinfrarotlicht eine Reihe positiver Auswirkungen auf die Zellerneuerung und somit auch auf dein Wohlbefinden haben. Da unser gesamter Körper aus Zellen besteht – egal ob Hautzelle, Muskelzelle oder Knochenzelle – hat das Licht auch folgende vielfältige Effekte:

Gut für Haut und Haare

Rotlicht und Nahinfrarotlicht kann sich positiv auf Hautalterung, Wundheilung, Akne und Haarausfall auswirken.

Verbesserte Leistung und Regeneration

Nach einem Workout kannst du mit Rotlicht die Regeneration deiner Muskeln ankurbeln und schneller wieder fit werden.

Behandlung von Schmerzen und Entzündungen

Durch die entzündungshemmende Wirkung kann Rotlicht und Nahinfrarotlicht ein effektives Mittel zur Schmerz­behandlung und Prävention sein.

Positive Auswirkungen auf deinen Schlaf- und Wachrhythmus

Rotlicht kann dir helfen, den natürlichen Biorhythmus wieder herzustellen – für mehr Energie am Tag und einen erholsamen Schlaf in der Nacht

Quelle: https://lichtblock.shop/

Du interessierst dich für einen Lichtblock? Kontaktiere uns gerne, wenn du hierzu Fragen hast.

Wenn du dir selbst einen Lichtblock für dein Zuhause bestellen möchtest, dann sparst du mit unserem Vorteilscode 10% : medfitvital10 auf https://lichtblock.shop

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: