Gesundheit, Fitness und Vitalität.
Email:
info@medfitvital.de
Telefon:
017623928959
Mo -Fr: 8.00 - 20.00
Sa: 8.00 - 12.00
19. April 2024 Von medfitvital023 0 Kommentare

Fibo 2024

Es war wieder sehr interessant, die neusten Fitnesstrends, Wellness und Therapiegeräte auf der weltweit größten Fitnessmesse zu testen!

💪Bleibt fit und gesund !

Physiotherapietermine
👉 info@medfitvital.de

medfitvital Physiotherapie und Fitness 👍

www.medfitvital.de

#PhysiotherapieMarkdorf
#PhysiotherapieFriedrichshafen
#PhysiotherapieImmenstaad
#Fitness
#Gesundheitscoaching

30. November 2023 Von medfitvital023 0 Kommentare

Gesundheitsprävention mit gesunder Ernährung

Im Alltagsstress geht das eine oder andere einmal unter, so auch eine ausgewogene Ernährung. Viele Menschen wissen einfach zu wenig über Ernährung Bescheid. Da wird mal schnell in der Mittagspause an der nächsten Fast-Food-Kette um die Ecke etwas gegessen. Am besten soll es für die meisten auch noch günstig sein. Es werden zu viele billige Halbfertigprodukte gekauft.

Wenn du deiner Gesundheit etwas Gutes tun möchtest, dann haben wir folgende Ernährungstipps für dich:

  • Trinke viel Flüssigkeit am besten ein gutes Mineralwasser ohne Fluorid (pro Körpergewicht ca. 30ml). Das heißt bei einer 100 kg schweren Person wären es an einem normalen Tag 3 Liter. Unser Körper besteht zu rund 60 % bis 80 % aus Wasser. Deshalb ist es so wichtig, dass wir auf eine gute Wasserqualität achten. Vermeide aus Plastikflaschen zu trinken. Plastikflaschen enthalten Phthalate. Phthalate sind Weichmacher, welche einerseits das Mikrobiom zerstören und andererseits ungünstig in die Hormon-Synthese eingreifen. Verwende besser Glasflaschen, wenn es möglich ist. Für Zuhause empfiehlt es sich eine Filteranlage zu installieren, wenn du viel Leitungswasser trinkst, weil im Leistungswasser Medikamentenrückstände nicht komplett von den Wasserwerken herausgefiltert werden.
  • Vollwertige Nahrungsmittel mit wenigen am besten gar keinen Zusatzstoffen, vor allem genügend Gemüse und Früchte in Bio-Qualität. Die Bezeichnung Vollwert sagt es schon: Wir nehmen ein Produkt zum vollen Wert zu uns. Ein unverarbeiteter frischer Apfel hat beispielsweise den vollen Wert.
  • Unterschiedliche Proteinquellen aus Fleisch, Fisch und pflanzlichen Proteinquellen. Achte darauf das du dich nicht nur einseitig ernährst, z.B. du deine Proteine nicht nur aus Rinderfleisch beziehst. Proteine sind die Bausteine unseres Immunsystem und Körpers. Deshalb ist es wichtig, dass du genügend Eiweiß zu dir nimmst. Für den Normalbürger reichen 1 Gramm bis 1,5 Gramm pro Körpergewicht aus. Beispiele eine 80 kg Person hat einen täglichen Eiweißbedarf von 80 gr. bis 120 gr.
  • Achte auf ein ausgewogenes Fettverhältnis von Omega3 zu Omega 6 (z.B. Leinsamen Öl, Algenöl)
  • Unterschiedliche Kohlenhydrate Reis, Dinkelnuddeln, Kartoffeln, Quinoa, konsumiere so wenig Weizenprodukte wie möglich.

Esse bewusst und mit Genuss, und achte darauf, wie dein Körper auf gewisse Lebensmittel oder Essgewohnheiten reagiert.

Gönne dir aber auch mal was 😉

Beste Grüße

Dein medfitvital Team

#Ernährung

#Prävention

#Gesundheit

#ganzheitlichgesund

Quelle: Inspirationen aus den Buch Die Entstehung von Krankheiten Ursache-Folge-Ketten Martin Spring

 

 

31. August 2023 Von medfitvital023 0 Kommentare

Was ist der Unterschied zwischen der Elektrotherapie vs. frequenz-spezifischen Mikrostromtherapie?

Rückenschmerzen, Nackenschmerzen, Knieschmerzen – fast jeder hatte bestimmt schon einmal mindestens eine Art dieser Schmerzen. Zur Linderung und Behandlung von Schmerzen werden in der Physiotherapie verschiedene Therapieformen genutzt. Um Schmerzen zu lindern und die Genesung zu beschleunigen, kann der Physiotherapeut / die Physiotherapeutin auch auf zwei Ansätze aus der Welt der physikalischen Therapien zugreifen: die klassische Elektrotherapie und die frequenz-spezifische Mikrostromtherapie.

Bei beiden Therapiemethoden arbeitet der Physiotherapeut / die Physiotherapeutin mit elektrischem Strom, um therapeutische Effekte zu erzielen, jedoch mit unterschiedlichen Ansätzen und Resultaten, worauf wir hier näher eingehen möchten.

Die klassische Elektrotherapie

Seit vielen Jahrzehnten bewährt sich in der Physiotherapie bereits die klassische Elektrotherapie. Hierzu werden elektrische Ströme niedriger Intensität auf die Haut aufgebracht, um Muskeln zu stimulieren, Schmerzen zu lindern und Entzündungen zu reduzieren. Mithilfe von verschiedenen Wellenformen und Frequenzen kann der Therapeut / die Therapeutin die Behandlung gezielt und individuell auf die Bedürfnisse des Patienten anpassen. Diese Therapieform wird beispielsweise zu einer Verbesserung der Durchblutung, Muskelrehabilitation und Schmerzminderung angewendet.

Die frequenz-spezifische Mikrostromtherapie

Bei der frequenz-spezifischen Mikrostromtherapie werden spezifische Frequenzen von Mikroströmen zur Stimulierung bestimmter Gewebe verwendet. Dadurch sollen die natürlichen Heilungsprozesse des Körpers unterstützt werden, indem sie die Kommunikation zwischen den Zellen verbessert und den Energiefluss in den Geweben fördert. Für eine effektive Behandlung müssen die passenden Frequenzen, je nach zu behandelnder Erkrankung oder Verletzung, ausgewählt werden.

Fazit zu den beiden Therapieformen

Bei verschiedenen Muskel- und Schmerzproblemen bietet die klassische Elektrotherapie eine große Bandbreite an Anwendungsmöglichkeiten. Bei der Behandlung von Entzündungen, Geweberegeneration und spezifischen Schmerzmustern kann die frequenz-spezifische Mikrostrombehandlung sehr hilfreich sein. Außerdem bieten beide Therapieformen eine nicht-invasive Alternative oder Ergänzung zu Medikamenten oder chirurgischen Eingriffen und das ohne nennenswerte bzw. bekannte Nebenwirkungen.

Anwendungen in der Physiotherapie

  • Sportverletzungen
  • Postoperative Genesung
  • Muskelschwäche
  • Arthritis
  • Regeneration
  • Durchblutung
  • Und vieles mehr

 

Die Wahl zwischen den beiden hängt von der individuellen Situation des Patienten, der Art der Erkrankung und den Zielen der Behandlung ab. Es ist wichtig, dass diese Therapien unter der Aufsicht von Fachleuten angewendet werden, um die besten Ergebnisse zu erzielen und potenzielle Risiken zu minimieren.

 

Du interessierst Dich für eine Elektrotherapie oder eine frequenz-spezifische Mikrostromtherapie? Lass Dich von uns individuell beraten!

2. August 2023 Von medfitvital023 0 Kommentare

Männer mit Testosteronmangel leben kürzer – Unsere Tipps um Testosteron zu steigern

Testosteron ist das männliche Geschlechtshormon und ein Testosteronmangel kann ein Vorbote für Diabetes sein. Testosteronmangel erhöht das Risiko für Übergewicht, Bluthochdruck, Fettwechselstörung und  mehr. Bei Männern mit einem hohem Bauchfettanteil sollte ein Testosteronmangel abgeklärt werden.

Tipps, wie du dein Testosteronwert natürlich steigern kannst
• Regelmäßiges Krafttraining sowie kurze effektive Trainingseinheiten mit hohem Gewicht (angepasst auf das individuelle Leistungsniveau Alter) können dein Testosteronwert steigern.
• Sex steigert deine Testosteronproduktion.
• Reduzierung von Stress verbessert deinen Testosteronwert.
• Vitamin D tanken – regelmäßig (in Maßen) sonnen
• Gesunde proteinreiche Ernährung
• Zink als Unterstützung für einen besseren Testosteronspiegel. Männer, die einen Zinkmangel haben, haben auch eine schlechtere Spermienqualität. Eine Studie aus dem Jahr 2016 zeigt Athleten, die täglich über vier Wochen (3g x Körpergewicht) Zink eingenommen haben, hatten anschließend einen höheren Testosteronspiegel.
• Ausreichend guter Schlaf

Kontaktiere uns, um mehr zu erfahren und gemeinsam an deinen Fitness- und Gesundheitszielen zu arbeiten!

17. Juli 2023 Von medfitvital023 0 Kommentare

Warum Joggen nicht optimal fürs Abnehmen ist – und was besser hilft

Die Sportschuhe anziehen und einfach raus an die frische Luft zum Joggen ist nicht nur gut, um den Kopf freizubekommen, sondern soll auch super fürs Abnehmen sein. Zumindest denken sich viele, dass sie mit regelmäßigen Joggingeinheiten ihre unerwünschten Kilos loswerden und einfach abnehmen. Doch ist Joggen allein das Optimale, wenn man abnehmen und in Form kommen möchte?

Regelmäßiges Joggen tut gut und ist für die allgemeine Grundlagenausdauer wichtig. Allerdings ist jeder Körper anders und auch werden die Gelenke, je nach Körpergewicht, unterschiedlich stark belastet. Das bedeutet, dass es beim Joggen mit viel Körpergewicht zur Schädigung der Gelenke kommen kann. Hierzu einmal eine kurze Übersicht:

  • Beim normalen Gehen wirkt ca. 2-fache des Körpergewichts auf das Kniegelenk.
  • Beim Joggen ist es das 5- bis 6-fache des Körpergewichts.
  • Sprinten ca. das 10-fache des Körpergewichts.

Deshalb ist es ratsam, zuerst mit Walken, Fahrrad fahren, oder mit dem Ergometer anzufangen, wenn du etwas für deine Gesundheit machen möchtest. Zusätzlich ist moderates Krafttraining für den Kraftaufbau ratsam. Mit der Kräftigung deiner Muskulatur werden auch deine Gelenke stabilisiert.

Wer lange Freude am Laufen haben möchte, dem empfehlen wir ein Lauftechniktraining mit Krafteinheiten kombiniert. Somit hast du noch länger Freude am Laufen und das Risiko, dass du dich verletzt, wird gemindert.

Für alle, die gerne abnehmen möchten, ist (auch aus orthopädischer Sicht) Krafttraining sinnvoll. Krafttraining hat einen höheren Nach-Brenn-Effekt, sodass du auch im Ruhezustand mehr Kalorien verbrennst und somit mehr Körperfett verlierst. Gleichzeitig stabilisierst du durch den Muskelaufbau deine Gelenke. Aber achte umbedingt auf eine saubere und korrekte Ausführung der Kraftübungen, sodass du dich nicht verletzt oder falsch belastest. Die ersten Einheiten solltest du deshalb besser mit einem Trainer oder erfahrenen Kraftsportler trainieren.

Frau mit Kettle-Ball beim Workout

Frau mit einer Kettlebell beim Krafttraining

Fazit: Eine Kombination aus Ausdauer und Krafttraining ist für ein gesundes Abnehmen das Optimale. Lange Ausdauer-Einheiten sind mehr Stress für den Körper wie kurze intensive Krafteinheiten.

Lasse dich gerne individuell und auf deine Bedürfnisse bei medfitvital beraten. Wir helfen dir, dass für Dich  passende Training zusammenzustellen und das Du auch motiviert dran bleibst.

 

Kontakt

12. Juli 2023 Von medfitvital023 0 Kommentare

Bessere Beweglichkeit, schnellere Regeneration und Schmerzreduzierung – Drei Gründe für die Behandlung deiner Faszien

Du fragst dich vermutlich, was Faszien überhaupt sind. Faszien sind Bindegewebsstrukturen, die deine Muskeln und Organe umhüllen. Verklebte Faszien sind häufig ein Grund für muskuläre Verspannungen und Schmerzen, welche mithilfe gezielter Techniken gelöst werden können. Das Faszien-Netz kann durch Stress bzw. psychischer Belastung in Mitleidenschaft gezogen werden. Durch vermehrte Ausschüttung von Kortisol und anderen Stresshormonen wird die Kollagensynthese gehemmt und verlangsamt.

Die gezielte Behandlung der Faszien hat  sehr viele positive Effekte auf deinen ganzen Körper:

  • Verbesserung deiner Beweglichkeit
  • Bessere Regeneration
  • Schmerzreduzierung

Bereits kleine Übungen mit der Faszien-Rolle und dem Faszien-Ball, wie z.B. das tägliche Ausrollen der verspannten Plantarfaszie an deinem Fuß, haben einen sehr positiven Einfluss auf das Faszien-Netzwerk. Trotzdem kann der Physiotherapeut nicht durch eine Faszien-Rolle ersetzt werden. Dein Physiotherapeut kann viel gezielter deine verspannte Struktur behandeln, weil du bei der Behandlung eine geringere Körperspannung hast, als wenn du die Faszien-Behandlung mit einer Faszien-Rolle selbst ausführst. 

Schröpfen kann Faszien-Verklebungen lösen

Bewährt für das Lösen von Faszien-Verklebungen hat sich auch das Schröpfen. Schröpfen ist eine sehr alte Heilmethode, die weltweit angewandt wird. Vor allem kennt man Schröpfen aus der Chinesischen Medizin. Sportstars wie z.B. der mehrfache Schwimmweltmeister und Olympiasieger Michael Phelps schwören auf die Schröpftherapie, gerade bei Verspannungen und für die Regeneration kann die Schröpftherapie effektiv angewandt werden. Hier werden Saugglocken aus Glas – sogenannte Schröpfköpfe – auf die Haut gesetzt. Durch Absaugen der Luft aus dem Glas entsteht ein Vakuum auf der Haut. Der dadurch ausgelöste Unterdruck regt den Blutfluss und die Lymphflüssigkeit an; die lokale Durchblutung der Haut- und Muskelschichten wird gefördert. Außerdem gibt es noch die Schröpfmassage. Hierfür wird die Haut davor eingeölt und das Schröpfglas wird über die Hautoberfläche mit einem leichten Druck gezogen. Die Schröpfkopfmassage kann auch zur Vorbereitung von anderen Therapien dienen. Das trockene Schröpfen und die Schröpfmassage haben beide eine schmerzlindernde Wirkung. Durch den äußeren Reiz der Schröpfglases wird das Bindegewebe verstärkt durchblutet. Es können leichte Verfärbungen der Haut entstehen bis zu blauen Flecken, aber keine Sorge, diese verschwinden wieder nach ein paar Tagen. Durch das Aktivieren von Reflexzonen am Rücken, die in enger Beziehung zu inneren Organen stehen, kann das Schröpfen auch die Organtätigkeit der korrespondierenden Organe stimulieren. Dieses Konzept ist auch von der Schulmedizin anerkannt (Stichwort Head’sche Zone).

Der Rücken wird mit Schröpfgläser behandelt

Schröpfen als effektive Behandlungsmethode

Was du selbst zu Hause tun kannst

Die Selbstmassage mit der Faszien-Rolle oder einem Faszienball (z.B. von der Marke “Blackroll”) kannst du zusätzlich als eine effektive Behandlungsmaßnahme machen. Probiere es doch einmal selbst aus: Rolle mit deiner Fußsohle über einen kleinen Golfball oder einen Faszienmassageball oder einer Blackroll (siehe Foto) und du wirst merken, wie verspannt deine Fußsohle ist und wie gut sie sich danach anfühlt. 

Schreibe uns auch gerne in die Kommentare, wie es sich für dich angefühlt hat und was du schon für deine Faszien gemacht hast.

Und wenn du dich für eine professionelle Behandlung mit der Faszien-Release-Methode oder generell für eine unserer Behandlungen interessierst, dann kontaktiere uns einfach auf:

www.medfitvital.de/kontakt

Wir beraten Dich gerne!

20. Juni 2023 Von medfitvital023 0 Kommentare

Nutze die natürliche Kraft der Pflanzen für eine schöne, strahlende und gesunde Haut und dein Wohlbefinden

Unsere Haut reflektiert unsere innere Gesundheit. Die Art und Weise, wie wir auf unsere Haut Acht geben und sie von Außen und Innen pflegen hat einen tiefgreifenden Einfluss darauf, wie unsere Haut aussieht und auch wie wir uns fühlen.

“Das wertvollste Accessoire, das eine Frau besitzt, ist ihre Haut.”

Ca. 70% der Produkte, die wir benutzen werden durch unsere Haut absorbiert. Dadurch gehen die Inhaltsstoffe in unseren Blutkreislauf und auch in unsere Organe, wie beispielsweise unsere Leber. Deshalb ist es ratsam natürliche und vor allem hochwertige Produkte zu nutzen, die uns aber auch gleichzeitig die positiven Effekte zeigen, die wir uns wünschen bzw. die unsere Haut benötigt.

Sich wohl in seiner Haut fühlen.”

Unsere Haut ist ständig irgendwelchen äußeren Einflussfaktoren ausgesetzt: Sonne, Wind, Kunstlicht, Umweltgiften, Kosmetik, Make-up sowie inneren Einflussfaktoren wie Stress, Schlafqualität (auch Schlafmangel) und Ernährungsweise. “Wir beschreiben Gefühle gern mit Worten, die eigentlich Haut-Sache sind. Daran erkennen wir, wie eng Haut und Seelenleben miteinander verknüpft sind. Zum Beispiel „sich in seiner Haut wohlzufühlen“ bedeutet auch schön zu sein.

Die Aloe Vera Pflanze – Ewige Quelle der Jugend

Die Aloe Vera Pflanze wird bereits seit Jahrtausenden als “Ewige Quelle der Jugend” genannt, weil sie nicht nur auf die Gesundheit, sondern auch auf die Schönheit einen entscheidenden Einfluss hat und Wunder bewirken kann. “In einigen Kulturen wurde sie sogar schon immer wegen ihrer vielseitigen Wirkungsweise als „Pflanze der Unsterblichkeit“ bezeichnet: sie wirkt kräftigend, regenerierend, immunstärkend, reinigend und schmerzlindernd. Sie unterstützt bei Entzündungen, Allergien und Immunschwäche. Auch lindert die Aloe Vera-Pflanze Verbrennungen (vor allem Sonnenbrand), Verbrühungen, allergische Reaktionen, Geschwüre und sie fördert die Regeneration der Haut. Das Aloe Vera-Gel wirkt kühlend, entzündungshemmend sowie antiseptisch. So hilft es auch bei Pickeln, Abszessen, Ekzemen, Neurodermitis oder Herpes.  vgl. pflanzenportraits/aloe-vera

Gesichtsbehandlung mit Aloe Vera Blätter

Aloe Vera ist nicht gleich Aloe Vera – Worin liegen die großen Unterschiede?

Im Supermarkt bekommt man Aloe Vera Saft bereits für ein paar Euro. Andererseits kann man, je nach Anbieter, auch deutlich mehr für einen Aloe Vera Saft ausgeben. Aber warum gibt es hier so große Preisunterschiede? Tatsächlich bin ich vor einiger Zeit zufällig auf den Aloe Vera Saft von Pharmos Natur gestoßen. Der doch sehr hohe Preis hat mich zu Beginn überrascht und auch etwas abgeschreckt (ca. 32 € für eine kleine und 60 € für eine große Flasche). Allerdings ist die Wirkweise dieses Aloe Vera Safts deutlich spür- und sichtbar, im Vergleich zu den herkömmlichen Aloe Vera Säften aus dem Supermarkt. Das habe ich selbst in kürzester Zeit an meiner Haut sehen können, wenn ich den reinen Aloe Vera Ursaft auf eine Wunde oder entzündete Hautstelle aufgetragen habe. Für mich ist dieser Saft kein normaler Saft, sondern mehr “Medizin” (ohne Nebenwirkungen) bzw. eine Investition in meine Gesundheit und mein Wohlbefinden, die ich mir ab und zu gönne. Für die inneren Schleimhäute ist der Aloe Vera Saft ein Segen. “Der Aloe Vera BioUrsaft wird deshalb auch in Zusammenarbeit mit der Universität in Bonn bei Krebskranken Kindern eingesetzt. Die Aloe Vera heilt nicht Krebs, aber wenn die Kinder Chemotherapie bekommen, verbrennen dabei die inneren Schleimhäute. Wenn sie den Aloe Vera Saft (den reinen 100 % Aloe Vera Saft) bekommen, dann bildet das Aloe Vera Gel eine schützende Hülle, ummantelt die Schleimhäute und dann können sich schneller neue Schleimhäute bilden.” (vgl. Vortrag Gründerin von Pharmos Natur Frau Margot Esser-Greineder Jahr 2021)

Großer Unterschied beim Anbau – großer Unterschied bei der Pflanze bzw. beim Produkt

98% aller Aloe Vera Pflanzen in der Welt werden in Monokulturen angebaut. Hinzu kommt, dass sie regelmäßig gespritzt werden, diese Gifte nehmen die Pflanzen in sich auf und geben das natürlich auch später weiter (in das wertvolle Aloe Vera Gel). Pharmos Natur arbeitet mit Kleinbauern in Ecuador zusammen. Der Boden ist dort fruchtbar, das Klima für die Aloe Vera Pflanze ideal und die Pflanzen werden nicht in Monokultur, sondern in Mischkultur angebaut.

“Die Aloe Vera Miller Barbadensis, angebaut in ökologischer Mischkultur, verfügt über mehr als 200 wertvolle Wirkstoffe, die einzigartig für die Haut – von innen und außen – sind. Die besonderen Aloe Vera Pflanzen enthalten Aminosäuren, Fettsäuren, Anthrachinone, Enzyme, Mineralstoffe und Vitamine, Kalium und Natrium sowie die lebenswichtigen Glyconährstoffe. Sie kleiden die “Antennen unserer Zellen aus”, sorgen für eine aktive und optimale Zellkommunikation und damit für schöne und gesunde Haut. Glyconährstoffe regenerieren vor allem unsere Schleimhaut von innen und stärken gleichzeitig das Immunsystem im ganzen Körper. Der Aloe Vera BioUrsaft von PHARMOS NATUR schenkt dem Körper pures Wohlbefinden, viel Energie und unglaubliche Lebendigkeit. Er tut den Schleimhäuten, die unseren ganzen Körper durchziehen, einfach gut. So wird unser Körpersystem innerhalb kürzester Zeit von innen und außen gepflegt, geschützt, regeneriert und gestärkt. “

“Sich in seiner Haut wohlzufühlen“ bedeutet auch schön zu sein. Im Inneren ist die Schleim-Haut die schützende Haut für alle Ihre Organe. Sie hat eine enorme Bedeutung für ein stabiles und ausgewogenes Immunsystem. Ist sie intakt und gesund, können Nährstoffe gut aufgenommen und zur Leber transportiert werden. In diesem Fall spürt man ein Wohlgefühl, Kraft und Lebendigkeit. Und das zeigt sich auch außen auf der Haut. Für die Schleimhaut ist diese besondere Viskosität des Aloe Vera Gels im Bio Ursaft einzigartig. https://www.pharmos-natur.de/aloe-vera-bioursaft

“Gesunde Haut ist die schönste Haut.”

Aloe Vera Saft

Aloe Vera BioUrsaft von PHARMOS NATUR tut den Schleimhäuten, die unseren ganzen Körper durchziehen, einfach gut.

Die Pharmos Natur Produkte, wie beispielsweise den Aloe Vera BioUrsaft und die Gesichtspflegeprodukte, kannst du bei uns bestellen.
Wir beraten dich auch gerne individuell und berichten von unseren eigenen Erfahrungen. Erkundige dich jetzt nach unseren aktuellen Angeboten und Specials 🙂 !

Kontaktiere uns gerne!

10. Juni 2023 Von medfitvital023 0 Kommentare

Regelmäßiges Krafttraining stärkt deinen Körper, dein Immunsystem und sogar dein Gehirn

Muskeln sind die größte Produktionsstätte von Botenstoffen in unserem Organismus. Allerdings müssen wir unsere Muskeln, als Quelle der Botenstoffe, auch regelmäßig benutzen und anstrengen, um von den positiven Effekten und Botenstoffen zu profitieren.

Chronische Entzündungen werden zurückgedrängt

Myokine sind hormonähnliche Botenstoffe, die von der Muskulatur bei Bewegung und Kontraktion ausgeschüttet werden. Die Myokine kurbeln unter anderem die Produktion von Botenstoffen des Immunsystems an, sodass chronische Entzündungen zurückgedrängt werden! Forscher sind sich auch sicher, dass Myokine den Stoffwechsel optimieren. Auch das Fortschreiten von Tumorerkrankungen sollen die Botenstoffe hemmen, etwa im Darm oder bei Brustkrebs. Außerdem schützen Myokine deine Bauchspeicheldrüse vor Entzündungen. Deine Bauchspeicheldrüse ist wichtig für deine Verdauung und deinen Zuckerstoffwechsel.

Krafttraining Workout

Rainer mit Marcel Remus im Kraftraum

Wer Muskeln hat, stürzt seltener, hat ein besseres Körpergefühl und fühlt sich vitaler 

Statistisch gesehen schwindet unsere Muskulatur ab dem 30 Lebensjahr um 5 %. Ab 70 Jahren beschleunigt sich der Rückgang an Muskulatur sogar. Allerdings können sogar 80- bis 90-Jährige nachweislich durch regelmäßiges gezieltes Krafttraining Muskeln aufbauen und damit auch ihre Produktion der Myokine ankurbeln.1 Zwei große Vorteile, die für regelmäßigen Sport und Krafttraining bis ins hohe Alter sprechen.

Wusstest du, dass mit einem Krafttraining bzw. Muskeltraining so viele positive Prozesse in deinem Körper angestoßen werden? Trainierst du regelmäßig und wenn ja, wie trainierst du am liebsten?

Fehlhaltungen und eine Überbelastung vermeiden

Wenn du dir nicht sicher bist, wie du gezielt deine Muskeln am besten trainieren kannst (ohne Fehlhaltungen zu erzeugen, ohne eine Über- oder Unterbelastung zu haben), dann trainiere mit einem Personal Trainer oder einer Personal Trainerin, der bzw. die genau auf deine Bedürfnisse und dein Leistungsniveau individuell eingeht.

Du hast Fragen oder interessierst dich für ein Training? Kontaktiere uns einfach. Wir beraten dich gerne!

https://medfitvital.de/kontakt/

5. Juni 2023 Von medfitvital023 0 Kommentare

Dehnen: Wann ist es sinnvoll und wann nicht?

Dehnen verbessert nicht nur die Beweglichkeit, deine Muskeln werden außerdem besser mit Nährstoffen vorsorgt und insgesamt ist dein Trainingserfolg damit auch größer. Natürlich musst du keinen Spagat können, fange mit einfachen Dehnübungen an und höre auf deinen Körper. Über eine regelmäßige Dehn-Praxis freuen sich deine Muskeln. Wann Dehnen generell Sinn macht und wann nicht, dass möchten wir dir hier gerne etwas näher erläutern.

Dehnen als Aufwärmprogamm

Dehnen macht Sinn als Aufwärmprogramm, wenn bestimmte Strukturen noch nicht richtig geschmiert sind und bevor du mit deinem Training richtig loslegst.

Dehnen zur Erhöhung der Regeneration

Auch nach sportlichen Aktivitäten im Sinne der Stoffwechselaktivierung, Regeneration und Lockerung ist Dehnen sinnvoll.

Dehnen für therapeutische Effekte

Dehnen kann auch das Ziel haben, therapeutische Effekte zu erzielen. Beispielsweise nach einer Verletzung, wenn die normale Bewegungsamplitude und Funktionalität wiederhergestellt werden soll. 

Achtung: Wann sollte man auf Dehnen besser verzichten?

Vor allen explosiven Sprint- und Sprungdisziplinen macht Dehnen keinen Sinn, weil es die Muskulatur zu sehr lockert und die gewisse Explosivität aus dem Muskel nimmt. Aber bei allen Sportarten, für die man eine maximale Bewegungsamplitude benötigt, z.B. Gymnastik/ Turnen / Werfen, ist es sinnvoll und auch notwendig. Auch nach einem intensiven Krafttraining macht das Dehnen keinen Sinn, weil aufgrund des Krafttrainings bereits Muskelfaserstrukturen zerstört sind und dann solltest du deine Muskeln besser in Ruhe lassen, damit sie sich wieder regenerieren können.

Nimm dir Zeit für deine Dehneinheit

Dehnen sollte gezielt trainiert werden, also nehme dir am besten 20 Minuten oder eine halbe Stunde Zeit für deine Dehneinheit und sei dabei vorsichtig. Höre dabei auf deinen Körper, d.h. übertreibe es nicht und versuche dir regelmäßig Zeit fürs Dehnen zu nehmen, um beweglich zu bleiben. Dein Körper wird es dir danken 🙂 .

Quelle: BSA Akademie München und “Wie wichtig ist Dehnen?” von Prof. Ingo Froböse

Frau dehnt sich

26. Mai 2023 Von medfitvital023 0 Kommentare

Magnesium – unerlässlich für deinen Körper!

Magnesium ist das am zweithäufigsten vorkommende Mineral im Körper und wird bei über 300 enzymatischen Reaktionen im Körper verstoffwechselt. Da sich knapp 60 Prozent des Magnesiums im Knochen befinden und 30 Prozent im Bindegewebe, ist Magnesium unerlässlich für deinen Körper!

Magnesium hilft bei der Entgiftung

Magnesium ist für die Übertragung von Nervenimpulsen und die Energieproduktion in der Zelle notwendig. Hierzu zählen unter anderem die Muskelaktivitäten, die Herzfunktion, Temperaturregelung, Entgiftungsreaktionen und die Bildung von gesunden Knochen.

Magnesium für mehr Energie

Magnesium beruhigt das Nervensystem. Besonders bei Stress steigt der Verbrauch von Magnesium enorm an. Magnesium hilft beim Abnehmen. Außerdem werden durch die Einnahme von Magnesium vermehrt Fett abbauende Enzyme produziert. Wer durch sportliche Betätigung abnehmen möchte, profitiert daher von Magnesium gleich mehrfach.

Magnesiumreiche Lebensmittel sind beispielsweise Sonnenblumenkerne, Kakao, Walnüsse, Haselnüsse, Mandeln und Amaranth.

Magnesium ist nicht gleich Magnesium

Oft werden in Supermärkten Magnesium-Präparate verkauft, in denen Magnesiumoxid verwendet wird. Dieses Magnesium kann viel schlechter vom Körper aufgenommen werden (im Vergleich zu einem Magnesium Citrat oder Magnesium Malat). Deshalb ist Magnesium nicht gleich Magnesium.

Bei medfitvital kannst du ein hochwertiges Magnesium für deinen optimalen Bedarf mit dem Vorteil-Rabatt „mag-up5“ von 5 % bestellen. Schreibe uns einfach eine E-Mail (info@medfitvital.de) oder rufe uns an und wir beraten dich gerne und schicken dir deine Magnesium-Packung direkt nach Hause.